cgicorner.ch

Informationen rund um Perl/CGI

Sie sind hier: Home > Forum
Yet Another Bulletin Board

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
28. November 2021 um 09:00

Übersicht Übersicht Hilfe Hilfe Suche Suche Mitglieder Mitglieder Einloggen Einloggen Registrieren Registrieren
cgicorner.ch « Perl und IIS - Endungen und seltsame Probleme »


   cgicorner.ch
   Hilfe
   CGI/Perl allgemein

   Perl und IIS - Endungen und seltsame Probleme
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1  Antworten Antworten Bei Antworten benachrichtigen Bei Antworten benachrichtigen Drucken Drucken
   Autor  Thema: Perl und IIS - Endungen und seltsame Probleme  (Gelesen 1356 mal)
Rainer
Gast

E-Mail

Perl und IIS - Endungen und seltsame Probleme
« am: 11. Mai 2005 um 14:26 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten Löschen Löschen

Hallo.
Ich habe Perl mittels der PerlIs.dll im IIS eingebunden.
Auf den Startseiten funktioniert das ganz gut. Blos wenn ich weitergehe wird des Perlscript zum download angeboten.
Oder wenn ein Perlscript aufgerufen wird, welches wiederum auf andere Scripts oder Daten zugreift.
Ein weiteres Problem ist, dass die Perlscripts garkeine Endung haben.
Kann ich Ein Perlscript auch ohne .pl Endung ausführen?
Ich habe dazu etwas gelesen, dass dies eventuell mit ISAPI-Filter möglich ist.
Kennt sich da jemand aus?
gespeichert
cgicorner.ch
YaBB Administrator
*****




Board Admin

   
Homepage E-Mail

Geschlecht: male
Beiträge: 790
Re: Perl und IIS - Endungen und seltsame Probleme
« Antworten #1 am: 11. Mai 2005 um 21:21 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten

Hallo Rainer
 
Leider habe ich nur sehr wenig Erfahrung mit Perl und IIS. Unter http://www.cgicorner.ch/cgi-bin/kb/kb.cgi?file=iis.kb habe ich vor einiger Zeit mal eine Doku geschrieben, wie man den IIS unter Windows 2000 konfigurieren muss, um Perl-Scripts auszuführen. Leider habe ich nicht gerade einen IIS zur Hand.
 
Generell denke ich aber nicht, dass das Perl-Script ohne Endung .pl oder .cgi lauffähig ist: Windows entscheidet nun mal anhand der Dateiendung, wie die Datei verarbeitet werden muss. Der IIS muss ja auch dementsprechend mit Dateiendung konfiguriert werden.
 
Wichtig ist natürlich der korrekte Pfad zu perl.exe in der ersten Zeile: falls diese fehlt, kann es ebenfalls sein, dass dir der IIS das Script zum download anbietet.
 
Last but not least hatte ich schon mehrere IIS-Server Konfigurationen, welche das Script anscheinend in einem anderen Verzeichnis ausführen. Dies bewirkt dann, dass für Zugriffe auf andere Scripts/Dateien absolute und keine Pfade verwendet werden müssen (liegen in einem Verzeichnis script.pl und data.dat, so funktioniert der Zugriff auf ./data.dat im Script nicht). Leider hatte ich dieses Phänomen nur bei IIS-Konfigurationen, die ich nicht selber installiert hatte und keinen Zugriff auf die Konfiguration hatte. Welche Einstellung dafür verantwortlich ist, kann ich deshalb leider nicht sagen. Wird wohl eine Security-Einstellung sein.
 
Ich bin zwar kein IIS-Experte, hoffe aber trotzdem, dass dir die eine oder andere Information für dein Problem weiterhilft.
 
Gruss
Jürg
gespeichert

cgicorner.ch - Informationen rund um Perl/CGI
Jürg Sommer
Seiten: 1  Antworten Antworten Bei Antworten benachrichtigen Bei Antworten benachrichtigen Drucken Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

cgicorner.ch » Powered by YaBB 1 Gold - SP3!
YaBB © 2000-2004. All Rights Reserved.