cgicorner.ch

Informationen rund um Perl/CGI

Sie sind hier: Home > Forum
Yet Another Bulletin Board

Willkommen, Gast. Bitte Einloggen oder Registrieren.
21. Oktober 2021 um 04:33

Übersicht Übersicht Hilfe Hilfe Suche Suche Mitglieder Mitglieder Einloggen Einloggen Registrieren Registrieren
cgicorner.ch « jsstat-Mailversand ohne Ende »


   cgicorner.ch
   Hilfe
   jsStat

   jsstat-Mailversand ohne Ende
« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Seiten: 1  Antworten Antworten Bei Antworten benachrichtigen Bei Antworten benachrichtigen Drucken Drucken
   Autor  Thema: jsstat-Mailversand ohne Ende  (Gelesen 2530 mal)
Uwe Jacobsen
Gast

E-Mail

jsstat-Mailversand ohne Ende
« am: 02. August 2004 um 18:54 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten Löschen Löschen

huhu und Hilfeeee,
 
hab in 2 getrennten verzeichnissen jeweils eine version von jsstat, mit der ich 2 verschiedene HP's auswerten lasse. Funktioniert auch prima, bis gestern....
Bekomme die Auswertungsmail nun ohne Pause und auch nicht vollständig, kommt so etwa alle 5-10 Minuten und zeigt etwa 30-40% der sonst üblichen Daten.
Mittlerweile bekomme ich auch keinen Zugriff mehr auf den Admin-bereich. Obwohl beide Verzeichnisse identisch konfiguriert sind und gleiche Zugriffsberechtigungen haben, bekomme ich einen Fehler 500. jsdiag sagt, es funktioniert ohne Probleme.
Wo muß ich nun noch suchen
Die statistik.txt hat übrigens eine Größe von 2,2 Mb und die visitlog eine Größe von 1.9 Mb, falls das eine Rolle spielen könnte.
Wo sind da die Grenzen??
 
Gruß und Dank im Voraus
 
Uwe
gespeichert
cgicorner.ch
YaBB Administrator
*****




Board Admin

   
Homepage E-Mail

Geschlecht: male
Beiträge: 790
Re: jsstat-Mailversand ohne Ende
« Antworten #1 am: 02. August 2004 um 19:05 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten

Hallo Uwe
 
Hmm, das ist in der Tat eigenartig, zumal du jetzt schon der zweite innert relativ kurzer Zeit bist.
 
Theoretisch könnte es durchaus etwas mit der Grösse der Statistik-Daten zu tun haben: dauert die Aufbereitung der Daten länger als der Timeout des Webservers, bekommt der Webserver keinen HTTP-Header und meldet so einen Fehler 500.
 
Als Abhilfe würde ich mal die statistik.txt und visitlog.txt umbenennen. Klappt das, ist zumindest mal die Ursache gefunden, klappt das nicht, wissen wir, dass es nicht daran liegt.
 
Falls es die Statistik-Daten sind, ist es am besten, wenn du mir die Statistik einmal gepackt per Mail schickst ([email protected]). Ich werde dir dann die alten Einträge komprimieren und dir die Statistik zurückschicken. Dazu ist aber entweder ein schnellerer Webserver oder einer mit einem längeren Timeout notwendig.
 
Wo die Grenzen bei der Statistik genau liegen, hängt stark von der Geschwindigkeit des Webservers ab: in der Regel haben Webserver einen Timeout von 60 Sekunden. Je nach CPU des Webservers können so etwa 15'000 bis 60'000 unkomprimierte Datensätze verwaltet werden. Im Adminbereich kann unter "Statistik komprimieren" die Statistik jederzeit komprimiert werden. In komprimierter Form kann jsStat fast unendlich viele Daten verarbeiten. Ich persönlich habe jeweils Einträge älter als drei Monate komprimiert. Aber eben: hat man einmal zuviele Einträge, kommt man leider auch nicht mehr zum komprimieren.
 
Kommt der Fehler 500 auch noch, wenn die Statistik-Dateien umbenannt wurden, müsstest du mal die Berechtigungen überprüfen. Tritt das Problem überhaupt bei beiden Statistiken oder nur bei einer auf?
 
Gruss
Jürg
gespeichert

cgicorner.ch - Informationen rund um Perl/CGI
Jürg Sommer
Uwe Jacobsen
Gast

E-Mail

Re: jsstat-Mailversand ohne Ende
« Antworten #2 am: 02. August 2004 um 20:58 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten Löschen Löschen

huhu jürg,
 
es scheint in der tat etwas mit den 2 genannten dateien zu tun zu haben. habe beide dateien gesichert und anschließend gelöscht. Statistik selbst ist nicht so wichtig, dient nur zur internen auswertung.
was mich aber wundert, das ich bis zum löschen der statistik.txt keinen zugriff mehr hatte und danach sofort, ohne irgendetwas zu ändern.
 
Naja, egal, nächstes Mal bin ich schlauer und komprimiere vorher  *ggg
 
Dank erstmal für deine prompte Hilfe
 
Lieben Gruß
 
Uwe
gespeichert
cgicorner.ch
YaBB Administrator
*****




Board Admin

   
Homepage E-Mail

Geschlecht: male
Beiträge: 790
Re: jsstat-Mailversand ohne Ende
« Antworten #3 am: 02. August 2004 um 22:39 »
Zitieren Zitieren Bearbeiten Bearbeiten

Hallo Uwe
 
Danke für deine Antwort. Der Fehler lag darin, dass auch die Aufbereitung der Statistik für das Mail ein Timeout auftrat. Da der entsprechende Log-Eintrag erst nach dem Versand gemacht wurde, wurde das Mail endlos versendet und es gab somit Endlos Fehlermeldungen.
 
Ab der nächsten Version werde ich vor der Aufbereitung der Statistik das Mail als versendet markieren. Somit wird dann ein Login immer möglich sein.
 
Aber generell gilt: die Statistik sollte unbedingt von Zeit zu Zeit komprimiert werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, hat nie mehr als 10'000 unkomprimierte Einträge im Log.
 
Gruss
Jürg
gespeichert

cgicorner.ch - Informationen rund um Perl/CGI
Jürg Sommer
Seiten: 1  Antworten Antworten Bei Antworten benachrichtigen Bei Antworten benachrichtigen Drucken Drucken

« Vorheriges Thema | Nächstes Thema »

cgicorner.ch » Powered by YaBB 1 Gold - SP3!
YaBB © 2000-2004. All Rights Reserved.